Profil anzeigen

OZ-Wismar und Meer - Neuer Wohnraum

OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
Wohnraum in Wismar ist seit Jahren knapp. Nun gibt es gute Nachrichten. In der Hansestadt ist ein neues Wohngebiet geplant. Zwischen dem Hohen Damm und dem Müggenburger Weg sollen 42 Grundstücke für Einfamilienhäuser entstehen. Außerdem wird der Markant-Markt in Wismar-Wendorf durch einen Neubau ersetzt. Er bietet künftig über der Filiale 22 Wohnungen an sowie 16 zusätzliche Arbeitsplätze. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen an dem Standort 29 Mitarbeiter, 2022 sollen es 45 sein.
Gute Nachrichten gibt es auch aus Beckerwitz. Die ehemalige Jugendherberge an der Ostsee, die unter Denkmalschutz und seit längerer Zeit leer steht, hat endlich einen neuen Besitzer. Der Schweriner Investor hat mehr als 1,111 Millionen Euro geboten und will einen Teil touristisch weiternutzen.
Ersetzt werden muss in ein paar Jahren die Wismarer Hochbrücke. Nach jahrelanger Diskussion steht nun fest, wie der neue Bau aussehen soll.Hoffentlich bringen die nächsten Tage genauso gute News!
Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar

Nah dran

In Wismar wird neues Wohngebiet geplant
Markant-Markt in Wismar-Wendorf schließt – Neubau soll auch 22 Wohnungen bieten
Jugendherberge Beckerwitz verkauft – das hat der neue Besitzer vor
Hochbrücke Wismar: Diese Variante ist der Favorit
Nach Corona-Ausbruch im Wismarer Pflegeheim: Vorwürfe ebben nicht ab
Menschen der Region

In dieser Rubrik stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg vor - heute Juliane Allers aus Wismar. Die Mutter von zwei Kindern wehrt sich gegen die neue Verordnung in Mecklenburg-Vorpommern, dass Kita-Kinder mit Schnupfen zum Corona-Test sollen. Sie hat eine Petition gestartet und innerhalb kürzester Zeit mehr als 10 000 Unterstützer gefunden. Und täglich werden es mehr.
Testpflicht für Kita-Kinder mit Schnupfen: Diese Wismarerin steckt hinter der großen Petition
Wussten Sie schon?

In den nächsten Jahren möchte sich Wismar zur digitalen Stadt entwickeln. Parken ohne Suchverkehr, keine vollen Altpapier-Container, Straßenbeleuchtung mit WLAN und E-Ladesäulen, vernetztes Wohnen am Friedenshof mit einer Quartiers-App. Fast acht Millionen Euro will die Stadt in den nächsten sechs Jahren investieren.
Intelligente Straßenlampen mit WLAN: So soll Wismar zur digitalen Stadt werden
Wettervorschau

Wismar und Poel
Wenn sich der Frühnebel auflöst ist es zunehmend freundlich. Die Werte erreichen in Küstennähe ca. 9 Grad. Die Nachttemperaturen sinken bis 3 Grad. Der Wind weht am Freitag und am Wochenende schwach bis mäßig aus nordöstlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellenreport

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Auf der Autobahn 20 kommt es zu Einschränkungen zwischen den Anschlussstellen Kröpelin und Neukloster. Auf der neun Kilometer langen Strecke wird der Asphalt erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022.
Leserfoto aus der Region

 Unterwegs an Wismars Stadtmauer Foto: Maika Kulke
Unterwegs an Wismars Stadtmauer Foto: Maika Kulke
Das kommt diesmal Maika Kulke. Sie hat das Foto am 13. April in der Hansestadt Wismar gemacht und schreibt dazu: Im Mix zwischen Hagelschauer, dichten Wolken und plötzlicher Sonne habe sich dieses farbenfrohe Motiv bei einem Spaziergang an der Stadtmauer ergeben.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-wismar@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

Das Wassertor in unmittelbarer Nähe zum Alten Hafen in Wismar zählt zu den geschichtsträchtigsten Denkmälern der Stadt. Eng verbunden mit dem Gebäude ist der Club Maritim. Der Verein wollte helfen, die maritimen Traditionen zu bewahren. Jetzt löst er sich auf. Damit geht ein Stück Wismarer Geschichte nach mehr als 40 Jahren über Bord.
Nach Aus für Club Maritim: Wismar sucht Nutzung für das Wassertor
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.