OZ-Wismar und Meer - Maritimes und eine Maus

#41・
69

Ausgaben

OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
gerade erst sind einige Lockungen für Gastronomie und Hotellerie angekündigt worden. Doch größere Veranstaltungen wird es in Wismar auch in diesem Jahr nicht geben. Die Stadt hat das Schwedenfest, das Straßentheaterfestival und das Hafenfest abgesagt.
Wer hätte das vor einem Jahr gedacht, dass uns die Pandemie so lange beschäftigen wird? Ich nicht. Mir fehlen die Veranstaltungen. Vielen Kindern bestimmt auch. Einige Mädchen und Jungen konnten gerade aber ein wenig Abwechslung genießen: Die beliebte „Sendung mit der Maus” wurde auf der Poeler Kogge gedreht.
Ein paar gute Nachrichten gibt es aus der Wirtschaft: Die Wismarer Firma Schottel, die Schiffsantriebe herstellt, hat zwei riesige Ruderpropeller auf die Reise geschickt. Sie werden in einen neuen Mega-Schlepper eingebaut, den künftig größten an der ostafrikanischen Küste.
Und ein neues Gesicht gibt es an der Verwaltungsspitze in Nordwestmecklenburg: Landwirt Tino Schomann ist neuer Landrat des Kreises und mit 33 Jahren der jüngste in Mecklenburg-Vorpommern.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche und den Kindern wieder viel Spaß mit ihren Freunden in den Schulen und Kitas!
Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar

Nah dran

Keine Großveranstaltungen 2021 in Wismar: Schwedenfest, Theaterfestival und Hafenfest abgesagt
„Die Sendung mit der Maus“ in Wismar: Was beim Dreh auf der Kogge erklärt wird
Auf dem Weg in die Türkei: Propeller aus Wismar für den größten Schlepper Ostafrikas
Vom Landwirt zum Landrat in Nordwestmecklenburg: Was ist Tino Schomann für ein Typ?
Steine bemalen und verstecken: Mecklenburgerinnen haben Trend für sich entdeckt
Menschen aus der Region

In dieser Rubrik stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg vor - heute Markus Ehmcke. Der Hobbyfotograf aus Wismar hat einen Kalender mit Bildern aus seiner Heimatstadt herausgebracht. Er zeigt maritime Momente mit künstlich und kunstvoll gesteigerten Kontrasten.
Neuer Wismarkalender: Hobbyfotograf zeigt maritime Momente mit extremen Farben
Wussten Sie schon?

Die Ostseeregion zwischen Wismar und der Insel Poel spielt in vielen Liebesromanen eine Rolle – dank Nancy Salchow. Sie hat einen Bürojob in Wismar gekündigt, um fortan zu schreiben. Mittlerweile gehört die 40-Jährige zu den erfolgreichen Liebesroman-Autorinnen. Sie produziert Geschichten wie am Fließband und verkauft sie bei Amazon. Davon kann sie mittlerweile gut leben.
Liebesromane für Amazon: Nancy Salchow aus Wismar verdient gutes Geld mit ihren Büchern
Wettervorschau

Wismar und Poel
Am Freitag, Samstag und Sonntag ändert sich an der derzeitigen Wetterlage kaum etwas. Es bleibt bei vielen Wolken in den Morgenstunden. Die Sonne hat dennoch zunehmend am Samstag eine Chance. Die Temperaturen erreichen Werte bis ca. 7 bis 16 Grad. Der schwache bis mäßige, in Böen frische Wind weht am Freitag aus Nordwest und am Wochenende dreht der Wind zunehmend aus Südwest.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellenreport

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Auf der Autobahn 20 kommt es zu Einschränkungen zwischen den Anschlussstellen Kröpelin und Neukloster. Auf der neun Kilometer langen Strecke wird der Asphalt erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022.
Leserfoto aus der Region

 Blick auf den Wanderweg am westlichen Stadtrand  (Foto: Helmut Kuzina)
Blick auf den Wanderweg am westlichen Stadtrand (Foto: Helmut Kuzina)
Das stammt von Helmut Kuzina. Er ist auf dem Wanderpfad am westlichen Stadtrand von Wismar unterwegs gewesen. Von dort kann man über Wiesen und durch Feldhecken hinunter zur Wismarbucht schauen. “Das frische Grün der Küstenlandschaft wird gerade durch die vielen Löwenzahnblüten aufgelockert”, schreibt Helmut Kuzina zu seinem Bild.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

In der Wismarer Werfthalle bauen zurzeit 700 Frauen und Männer weiter am Kreuzfahrtschiff „Global Dream“. Alle Sektionen sind installiert, es fehlen noch der Schornstein und die Achterbahn. Dafür muss das Schiff irgendwann aus der großen Halle geholt und zum neuen Mega-Kran gezogen werden. Der ist für viele Millionen Euro gekauft und aufgebaut worden – kurz bevor das Coronavirus die Kreuzfahrtindustrie lahmgelegt hat. Das ist jetzt über ein Jahr her. Seitdem sind die meisten Werftarbeiter in Kurzarbeit. „Sie hoffen und bangen“, berichtet die Betriebsratsvorsitzende Ines Scheel.
Noch immer keine Entscheidung zur Wismarer Werft: „Das Warten zerrt an den Nerven“
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.