Profil anzeigen

OZ-Wismar und Meer - Jahreswechsel in Wismar

OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
in wenigen Stunden ist das Corona-Jahr 2020 zu Ende. Wer hätte beim letzten Jahreswechsel gedacht, dass wir so etwas mal erleben würden?! Einige Filmemacher haben Pandemien wie diese bereits vor Jahren thematisiert - nun sind ihre Horrorszenarien Wirklichkeit geworden.
Mein Wunsch für 2021 ist es, dass wir keine Angst mehr haben müssen, wenn wir Familie, Kollegen und Freunde treffen. Ich möchte die gemeinsame Zeit wieder genießen können. Auch journalistisch fehlen mir die schönen Seiten des Lebens: Kultur, Musik, einfach das Miteinander bei einer Tasse Kaffee. Ich möchte 2021 wieder über Dorffeste schreiben, den Karneval und Konzerte. Ich möchte bunte Bilder sehen - von lachenden Gesichtern, die nicht hinter Masken verborgen sind!
Ich hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis das alles wieder möglich ist und niemand mehr Angst haben muss um seinen Job und vor allem um seine Gesundheit.
Ich wünsche Ihnen ein glückliches, neues und gesundes Jahr mit vielen tollen Erlebnissen.
Kerstin Schröder, Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar

Nah dran

Warum die Ostsee-Insel Poel zum Gewinner der Corona-Pandemie werden kann
So lässt sich im Dunkeln am Strand der Insel Poel Bernstein aufspüren
Trotz Lockdown nach Nordwestmecklenburg? Hunderte melden Zweitwohnungen an
Neues Buch: Wie Wismar zur Seeräuberhochburg wurde
Wismarer Krankenschwester litt an Corona: „Es gab eine Zeit, wo ich aufgeben wollte“
Wussten Sie schon?

Nördlich von Wismar liegt die Gemeinde Boiensdorf mit der Halbinsel Boiensdorfer Werder. Die ragt etwa einen Kilometer weit in die Mecklenburger Bucht der Ostsee. Sie trennt das Salzhaff von der Meerenge der Zaufe. Gegenüber der Halbinsel liegen die Inseln Poel und Langenwerder sowie im Norden die Halbinsel Wustrow. Schon wegen dieses Ausblicks lohnt sich eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet.
Geheimtipp: Auf verschilften Pfaden über die Halbinsel Boiensdorfer Werder
Frage der Woche

Sollten in Wismar mehr Springbrunnen oder Wasserspiele entstehen?
Ich freue mich auf Ihre Zuschrift an:
Wettervorschau

Wismar
Tagsüber bleibt es zu Neujahr bedeckt und oftmals trüb. Mit Schneeregen ist gelegentlich zu rechnen. Einige Auflockerungen sind dennoch am kommenden Wochenende möglich. Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte von 1 bis 4 Grad. Nachts sinken die Temperaturen bis ca. 1 Grad ab. Am Neujahrstag dreht der Wind auf Südost. Der schwache Südwind am Samstag dreht Sonntag auf Nordost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in MV.
Leserfoto aus der Region

Blick von oben auf den Ort Kirchdorf  (Foto: Ulrich Jahr)
Blick von oben auf den Ort Kirchdorf (Foto: Ulrich Jahr)
Das Foto stammt von Ulrich Jahr. Der Wismarer ist bekannt für Luftaufnahmen und ist natürlich auch schon über die Insel Poel geflogen. Dort hat er unter anderem Kirchdorf fotografiert. In diesem Ort wohnen die meisten der insgesamt 2495 Insulaner.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-wismar@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

In Wismar befindet sich der einzige, noch verbliebene DDR-Seitenschleppnetzkutter vom Typ D. Am Westhafen wird die inzwischen 70 Jahre alte “Marlen” saniert und wieder fahrtüchtig gemacht. Nun ist der Original-Motor aufgearbeitet worden, er wird demnächst eingebaut. 2021 soll das traditionsreiche Schiff dann zu Wasser gelassen werden.
70 Jahre alter DDR-Kutter „Marlen“ aus Wismar kommt zurück ins Wasser
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.