Profil anzeigen

OZ-Wismar und Meer - Gründer und eine Heldin

OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
Wismar hat einige junge Leute, die mit innovativen Geschäftsideen ins Berufsleben starten. Das neueste Vorhaben soll das Teleshopping cooler und somit interessanter für jüngere Kunden machen. “Vendery“ heißt das Start-up in Gründung. "Vender” heißt verkaufen auf Spanisch und das Y ist für einen besseren Klang rangehängt worden. Hier lesen Sie, wie das Ganze funktionieren soll und wer dahinter steckt.
Josefine Klingenberg aus Dorf Mecklenburg hat den Start ins Berufsleben noch vor sich. Sie ist 18 Jahre alt und steckt gerade mitten im Abitur. Eins muss sie immer dabei dabei haben: Ihr Notfallköfferchen mit einer lebensrettenden Spritze. Die junge Frau leidet an der seltenen Krankheit Morbus Addison. Auf Instagram macht sie darauf aufmerksam. Das hat ein Autor aus Leipzig gesehen und sie zur inoffiziellen Heldin eines Liebesromans gemacht.
Zum Schluss werde ich wieder politisch: Es gibt ein weiteres Rennen um das Landratsamt in Nordwestmecklenburg. Am 9. Mai tritt Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD) in der Stichwahl gegen ihren Herausforderer Tino Schomann (CDU) an. Deshalb bitte ich Sie nochmal zur Wahl zu gehen – auch die Wismarer. Wismar ist schließlich die Kreisstadt von Nordwestmecklenburg. Doch viele Einwohner haben beim ersten Mal leider kein Kreuz auf dem Stimmzettel gemacht. Vielleicht holen sie das jetzt nach.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!
Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar

Nah dran

Hausbrand in Karow: „So richtig realisiert haben wir das noch nicht“
Trotz schwerer Krankheit: Mädchen (18) aus Dorf Mecklenburg wird Romanheldin
Erinnerungen an die Kindheit: Als durch Wismar-Wendorf noch die Panzer rollten
Wismarer eröffnet trotz Corona Crêpe-Bude: „Das ist nichts für die Diät“
Das Rätsel um die hängenden Schuhe in Hoben: Das steckt dahinter
Landratswahl in Nordwestmecklenburg: Stichwahl zwischen Kerstin Weiss (SPD) und Tino Schomann (CDU)
Wismar: Hochschulabsolventen wollen Teleshopping revolutionieren
Menschen aus der Region

In dieser Rubrik stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg vor - heute Stefan Kaspereit (40). Der Wismarer brennt für die Feuerwehr. Seit 32 Jahren ist er für den Brandschutz tätig und jetzt stellvertretender Leiter der Altstadt-Feuerwehr.
Neuer stellvertretender Chef: Dieser Wismarer brennt für die Feuerwehr
Wussten Sie schon?

In Wismar und der Umgebung werden regelmäßig bunt bemalte Steine verteilt, um anderen Menschen in den schweren Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Sie werden entweder versteckt oder gut sichtbar abgelegt. Wir haben danach gesucht.
Wismar: Auf den Spuren bunter Steine von Wendorf nach Hoben
Wettervorschau

Wismar und Poel
Der Freitag gestaltet sich wechselhaft. Nach einem bedeckten Himmel am Morgen ist es tagsüber zunehmend wolkig und freundlich. Gelegentliche Schauer sind immer wieder vorhanden. Das Wochenende zeigt sich wechselhafter mit vielen Wolken und einigen Schauern. Die Höchstwerte erreichen tagsüber 6 bis 13 Grad an. Nachts sinken die Werte bis nahe 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, aus nordöstlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellenreport

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Auf der Autobahn 20 kommt es zu Einschränkungen zwischen den Anschlussstellen Kröpelin und Neukloster. Auf der neun Kilometer langen Strecke wird der Asphalt erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022.
Leserfoto aus der Region

Der Zugang zum Strand in Timmendorf  (Foto:  Karina Marzewski)
Der Zugang zum Strand in Timmendorf (Foto: Karina Marzewski)
Das Foto stammt von Karina Marzewski. Sie hat den Strandzugang in Timmendorf auf der Insel Poel fotografiert – gleich den ersten am Hafen. Der Strand ist zurzeit fast menschenleer. Denn Touristen dürfen zurzeit nicht auf Deutschlands siebtgrößte Insel reisen.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

Ashley Shepley aus England ist fast 20 Jahre auf den Weltmeeren unterwegs gewesen. Jetzt hat der 49-Jährige im Wismarer Unternehmen Yachtwerft Ostsee GmbH einen festen Ankerplatz gefunden. Das erste Segelboot, mit dem er unterwegs war, maß 20 Meter. Er begleitete eine Ärztin, die von Insel zu Insel reiste und Menschen half.
Um die Welt geschippert – in Wismar geankert: Engländer findet durch die OZ einen Job
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.