Profil anzeigen

OZ-Wismar und Meer - Genießen Sie den Weihnachtsmarkt!

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
ich würde den Einstieg in den Newsletter gern etwas erfreulicher gestalten, aber die neuen Corona-Maßnahmen der Landesregierung zieht einen sprichwörtlichen Rattenschwanz nach sich, der die Zeit der Vorfreude auf die Weihnachtszeit dann doch etwas trübt – wenn auch die Maßnahmen zum überwiegenden Teil berechtigt sind.
Leid tun mir die Händler und Schausteller vom Weihnachtsmarkt in Wismar. Am Montag hocherfreut, weil sie endlich ihre Buden, Glühweinstände und Karussells öffnen konnten, sind sie nun völlig verunsichert, weil sie gar nicht voraussehen können, wie sich die landesweite 2-G-Regelung auf ihren Umsatz auswirkt. Bereits im vergangenen Jahr haben sie Umsatzeinbußen gemacht, weil die Märkte komplett abgesagt wurden. Es gab Corona-Hilfen, aber ob die nun gezahlt werden, wenn Kunden wegbleiben? Wohl eher nicht! An diesem Wochenende können Sie den Wismarer Weihnachtsmarkt noch einmal in vollen Zügen ohne Nachweis genießen. Wie es ab Montag weitergeht, steht in den Sternen.
Bleiben Sie gesund!
Ihre Jana Franke, Redakteurin

Nah dran

Ausgerastet: 13-Jähriger sorgt für Polizeieinsatz in Wismarer Eishalle
2G plus im Wismarer Wonnemar: So laufen die Tests
„Richtig gut“ oder „graue Klötze“? Geplante Neubauten am Wismarer Hafen sorgen für Diskussion
Corona: In Wismar gibt es einen großen Impftag – diese Ärzte machen mit
Team aus Wismar, Rostock und Greifswald forscht zu besser verträglichen Transplantaten
Ist 2 G-Regelung das Aus für den Wismarer Weihnachtsmarkt?
Wussten Sie schon?

Die Altstadt von Wismar ist seit fast 20 Jahren Teil des Weltkulturerbes. Die Adelung hat zu Veränderungen geführt. Der durchschnittliche Altstadtbewohner ist anders als der typische Wismarer.
Wismar: So profitiert die Altstadt vom Status als Welterbe
Menschen aus der Region

In dieser Rubrik stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg vor – heute Lisa Kuß aus Wismar. Sie leitet die Niederdeutsche Bühne und ist in dieser Woche mit dem Erhard-Bräunig-Preis ausgezeichnet worden.
Vorbildliches Engagement: Erhard-Bräunig-Preis geht an „Heidi Kabel“ von Wismar
Wettervorschau

Wismar und Poel
Am Freitag bleibt es bei vielen Wolken. Am ersten Adventswochenende bestimmen weiterhin dichte Wolkenfelder sowie etwas Regen bzw. Schneeregen den Wetterverlauf. Die Temperaturen erreichen 2 bis 6 Grad. Nachts kühlt es sich bis Gefrierpunktnähe ab. Der Wind weht schwach bis mäßig, zeitweise frisch bis stark um Süd. Ab Samstag dreht der Wind über Ost auf Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellenreport

(Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)
In der Gemeinde Hornstorf vor den Toren Wismars bleibt die Kreisstraße 35 zwischen der Kreuzung B105 und dem Ortseingang bis zum Jahresende komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die B105 – Nordostzubringer Wismar – Abfahrt Hornstorf und umgekehrt geführt.
Zudem gibt es noch Verkehrseinschränkungen in der Bürgermeister-Haupt-Straße in Wismar. Gesperrt ist die nördliche Seite ab der Schweriner Straße bis zur Hans-Grundig-Straße. Der Verkehr wird in diesem Bereich auf die südliche, bereits sanierte Seite der Bürgermeister-Haupt-Straße umgeleitet. Es werden zwei entgegengesetzte Richtungsfahrbahnen eingerichtet.
Erneute Verkehrsänderung in Wismar: Das passiert in der Bürgermeister-Haupt-Straße
Leserfoto aus der Region

Kühler Tagesanfang an der Wismarbucht (Foto: Helmut Kuzina)
Kühler Tagesanfang an der Wismarbucht (Foto: Helmut Kuzina)
Das kommt in dieser Woche erneut von Helmut Kuzina, der mit seiner Kamera bewaffnet viele schöne Bilder aus Wismar und Umgebung einfängt. Zum Foto von der Seebrücke in Wendorf schreibt er: „Am Morgen bläst ein mäßiger, aber kalter Wind aus Nordwest über die Wismarbucht.Trotz des spätherbstlichen Sonnenscheins ist noch keiner auf der Seebrücke unterwegs. Nur ein paar Lachmöwen halten sich hier bei Tagesbeginn auf und richten sich gegen den Wind aus.“
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

Der Schleppnetzkutter „Marlen“ ist wohl der letzte 17-Meter-Seitenschleppnetzkutter der DDR. Ein Verein in Wismar versucht seit Jahren, die alte Lady in der Hansestadt wieder flott zumachen.
Der Letzte seiner Art in Wismar: Schleppnetzkutter „Marlen“ soll nächstes Jahr ins Wasser
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.