Profil anzeigen

OZ-Wismar und Meer - Corona-Lockerungen in der Stadt

OZ-Wismar und MeerOZ-Wismar und Meer
OZ-Wismar und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
seit Montag gelten einige Corona-Lockerungen in Wismar: Der Tierpark hat wieder geöffnet und konnte sich schon am ersten Tag über Hunderte Besucher freuen. Auch die Händler empfangen jetzt Kunden in ihren Geschäften – allerdings nur mit vorheriger Terminabsprache.
Einigen reicht das nicht. Deshalb haben sie sich am stillen Protest der Hoteliers und Gastronomen am Mittwoch auf dem Marktplatz beteiligt. Die möchten endlich wieder öffnen und ihre Aktion in der kommenden Woche wiederholen.
Auch sonst bestimmt Corona weiterhin das Leben in der Stadt. Einen Schreckmoment hat es gegeben, als befürchtet wurde, dass das Virus in den Studentenheimen grassiert. Inzwischen liegen die Testergebnisse vor. Ebenfalls neu: Ab Freitag gibt es eine Schnellteststation an der Markthalle.
Über eine gute Hilfe können sich jetzt Eltern von schwerkranken Kindern freuen. Es gibt ein neues Betreuungsangebot, mit dem sie sich eine Auszeit vom stressigen Alltag nehmen können: Pflegeprofis kümmern sich um die Kinder zu Hause und in einer Kinder-WG in Wismar. Eine tolle Sache!
Ich wünsche Ihnen einen schöne Woche
Ihre Kerstin Schröder, Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar

Nah dran

Besucheransturm im Wismarer Tierpark nach monatelangem Lockdown
Einkauf nach Anruf: Wismars Geschäfte erwachen wieder zum Leben
Wismar: Stiller Protest von Hoteliers, Gastronomen und Händlern
Corona im Studentenwohnheim Wismar: Erste Testergebnisse sind da
Corona-Lage in Nordwestmecklenburg: Hier gibt es aktuell Ausbrüche
Campingplatz Boiensdorf soll geräumt werden: So erklärt die Gemeinde ihr Vorgehen
Wismarer Boxszene trauert um Andreas Taruttis
Menschen aus der Region

In dieser Rubrik stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg vor – heute Christiane Lenz und Michaela Kairies aus Wismar. Sie marschieren regelmäßig 100-Kilometer-Strecken. Weil sie während ihrer Touren Geld für den guten Zweck sammeln, wollen die Extremsportlerinnen nun ihren eigenen Verein „Engelsläufer“ gründen.
Wismar: Extremsportlerinnen marschieren wieder 100 Kilometer
Wussten Sie schon?

In Alt Farpen, nur acht Kilometer von Wismar entfernt, gibt es einen Stausee, dessen Ufer man zu Fuß erkunden kann. Die Tour gehört auf jeden Fall in die Top zehn der schönsten Ausflugstipps in Nordwestmecklenburg.
Top-Ausflugsziel in Nordwestmecklenburg: der Stausee bei Alt Farpen
Wettervorschau

Wismar
Am Freitag gibt es viele Wolken und Regen. Dennoch sind regional sonnige Abschnitte möglich. Am Wochenende ändert sich kaum etwas. Es wechseln Sonne und dichte Wolkenfelder, gelegentliche Schauer sind möglich. Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte zwischen 6 bis 8 Grad. Nachts sinken sie kaum unter 3 Grad. Der Wind weht frisch bis stark aus Süd bis Südwest. Stürmische Böen gibt es am Donnerstag im Küstenbereich und auf der freien See.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Baustellenreport

Foto: Jan Woitas/dpa
Foto: Jan Woitas/dpa
Ab kommendem Montag kommt es zu Einschränkungen auf der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Kröpelin und Neukloster. Auf der 9 Kilometer langen Strecke wird der Asphalt erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis September 2022. Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn in Richtung Lübeck einseitig gesperrt. Der zweite Fahrstreifen wird über den Mittelstreifen auf die entgegengesetzte Fahrbahn umgeleitet.
Leserfoto aus der Region

 Blick vom Klingenberg auf die Wismarbucht (Foto: Helmut Kuzina)
Blick vom Klingenberg auf die Wismarbucht (Foto: Helmut Kuzina)
Das Leserfotos der Woche kommt von Helmut Kuzina. Der Wismarer ist auf dem 38 Meter hohen Klingenberg am westlichen Stadtrand von Wismar gewesen. Er gehört zu den schönsten Aussichtspunkten, von denen sich die Wismarbucht überblicken lässt. Die Sichtachse reicht über die malerischen Finnhütten der Kleingartenanlage bis zur Insel Poel am Horizont.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-wismar@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Wismar Maritim

Mit Wasserstoff, Methanol oder Ammoniak angetriebene Schiffe sollten nach Auffassung der Grünen zum Markenzeichen des Schiffbaus in MV werden. Sie haben am Mittwoch ein Konzept vorgelegt, das einen Umbau der maritimen Industrie fordert. Auslöser ist die ungewisse Zukunft der MV Werften mit Standorten in Wismar, Rostock und Stralsund.
Vorreiter für Öko-Schiffbau: Wie sich die Grünen in MV die Zukunft der Werften vorstellen
Für noch mehr Infos über Wismar

Sie möchten noch mehr aus Wismar und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.